• Habe heute das HELIX Ultimate Framework (und Template) installiert. Dadurch hat es mir das Original-Protostar-Template zerschossen. Egal...

    Ich muss sagen: Ich bin beeindruckt! Layoutmässig lässt sich sehr vieles ganz einfach einstellen. Menu-Zeile (die -auf Wunsch- oben kleben bleibt), scroll-to-top, Google-Schriften, Farbenwahl für x-beliebige Ansichten, Logo-Integration in Menüzeile, etc., etc, alles da. Nur ein Mausklick entfernt. At your fingertips... und völlig kostenlos! Wirklich beeindruckend.

  • Auf dem Handy/Mobile wird beim surfen von Internetseiten (und im speziellen von Blogs) sehr viel nach unten gescrollt/gewischt und wenn man dann irgendwann wieder an den Seitenanfang will ist man froh, wenn man eine kleine Schaltfläche angezeigt erhält, die einem zu Seitenanfang bringt ohne dass man alles wieder hochscrollen/wischen muss. Das nennt sich "Scroll to top-Button". Standardmässig bietet Joomla! lediglich in der Fusszeile einen Link mit der Bezeichnung "Back to top" an. Befindet man sich aber mitten in einer Seite, gibt es keine Abkürzung.

    Nach einer kurzen Suche bin ich auf ein Gratis-Plugin gestossen, welches diese Schaltfläche und Funktion integriert. Heruntergeladen, installiert, Farben angepasst und gut ist. Wenn man jetzt nach unten scrollt, wird einem unten rechts ein kleiner dunkelblauer Kreis eingeblendet. Das ist nun mein Scroll-to-top-Button.

  • Heute habe ich mich mit dem integrierten Blog-Funktionen von Joomla! beschäftigt. Standardmässig kann man ein Menü als Kategorien-Blog definieren. Also habe ich eine Kategorie mit dem Namen "Blog" erstellt. Dann ein neues Menü, ebenfalls mit dem Namen Blog. Dieses Menü wies ich an, dass zuerst ein Beitrag in voller Breite angezeigt wird und darunter dann ältere Beiträge in drei Spalten.

    Um zu sehen, ob und wie es funktioniert, mussten natürlich vier Beiträge her. Das machte ich mir einfach. Ich erstellte einen Beitrag mit möglichst vielen Details und kopierte diesen dann dreimal.

    Und wie es so ist, mit dem testen stösst man auf Probleme. Das erste war, dass ich keine kleine Bilder (Thumbnails) in einen Eintrag einbinden konnte, die auf Mausklick dann in einer Lightbox in Originalgrösse dargestellt werden. Hm... da habe ich lange gesucht. Klar war von Anfang an, dass dies ein Problem des Standardeditors TinyMCE ist, denn auf der BikeButler-Hopmepage mit JCEditor geht das ohne Probleme.

    Die grundlegende Idee von diesem Joomla-Spielplatz ist ja, dass ich möglichst ohne zusätzliche Komponenten und Erweiterungen auskomme. Minimal invasiv wäre also, den TinyMCE zu pimpen, damit er Lightbox kann.......... zwei Stunden später... ich geb's auf! Mittlerweile finde ich die Idee sympathischer den JCEditor zu installieren. So kann ich auf den von mir betriebenen Webseiten mit dem gleichen Editor arbeiten. Also JCEditor rein und TinyMCE raus.

    Mit der Darstellung der Beiträge bin ich noch nicht wirklich glücklich. Da muss ich noch etwas daran rumfeilen.

    Was auch noch fehlt, ist die Kommentarfunktion. Standardmässig gibt es da nichts in Joomla! Also wieder eine Kompontente/Erweiterung mehr... Auch hier werde ich wohl auf den Erfahrungen der BikeButler-Homepage aufbauen und das gleiche Produkt, JLexComment, einsetzen.

  • Es gibt verschiedene Arten um Schriften auf Webseiten darzustellen. Einerseits kann man die Schriftfonts auf dem eigenen Webserver installieren und dann als html mitliefern. Andererseits kann man öffentlich zugängliche Schriftfonts einbinden. Diese Schriften werden nicht lokal gespeichert, sondern es wird daruf referenziert und die Schrift wird von einem anderen Server geliefert. Mit weit über 800 verschiedenen Schriftarten ist Google auch in diesem Internetbereich führend.

    Es ist nicht ganz trivial, Google Fonts in Joomla! einzubauen. Ich bin nach dieser Anleitung vorgegangen. Es galt, zuerst die gewünschten Fonts auf Google Fonts auszuwählen. Dann muss man die entsprechenden Code-Schnipsel einerseits in die index.php (Link zum Google-Font) und andererseits in die user.css (das Styling des Fonts) einzubauen.

    Hat nach ein, zwei Versuchen geklappt. Grössere Probleme hatte ich dann um den Zeilenabstand zu vergrössern. Dafür musste ich öfters Firefox>Element untersuchen beanspruchen. Dadurch merkte ich, dass der Zeilenabstand innerhalb eines Beitrags nicht zum body gehört, sondern dass er über das Attribut li definiert wird. li ist die Abkürzung für list (Liste) und mir ist nicht wirklich klar, weshalb es hier zur Anwendung kommt. Vermutlich deswegen, weil die Beiträge hier als Liste dargestellt werden.

    Wie auch immer... es hat geklappt. Als Überschrift wird nun der Font Arima Madurei angezeigt und als Standardtext der Font Raleway. Beide Fonts werden von Google geliefert. Auf Raleway bin ich übrigens im Serendipity-Blog gestossen. Diese runde, feine Schrift gefällt mir so gut, dass ich sie auch auf der Bike Butler Homepage verwende (und nun auch hier).

  • Das Erscheinungsbild von Joomla! wird hauptsächlich über Module und deren Positionen bestimmt. Das Template Protostar hat diese Modulpositionen integriert:

  • Die Ansicht der Startseite wird über das Menü gesteuert. Aktuell zeigt es alle Beiträge mit dem Schlagwort Joomla an. Unter >Menüs>Main Menu>Start lassen sich viele Anzeigevarianten einstellen.

    Original zeigt Protostar unter dem Titelbild (linke Seite) ein Filter-Eingabefeld an, mit welchem man die Titel durchsuchen kann. Diesen Filter findet man unter >Menüs>Main Menu>Start>Einträge>Filterfeld (aktuell: Verbergen)

    Auf der rechten Seite wird ein Filter angeboten, mit der man die Menge der dargestellten Beiträge auf der Seite verändern kann. Dieser Filter findet man unter: >Menüs>Main Menu>Start>Seitenzahlen>„Anzeige“-Filter (aktuell: Verbergen)

  • Durch die Verbreiterung der Anzeige, war das Original-Header-Bild zu schmal. Ich habe ein eigenes Titelbild eigefügt. Der Hauptbereich in der Mitte hat eine Breite von 900 Pixeln und deshalb wählte ich das Titelbild in dieser Breite. Nach dem Upload (Verzeichnis: Header) wird das Titelbild unter >Erweiterungen>Module>Titelbild festgelegt (Modulposition 3).

  • Habe heute das protostar-Template von 960px auf 1'200px verbreitert. Dazu erstellte ich eine custom.css-Datei. In dieser Datei werden alle Abweichungen zur Standarddatei template.css festgehalten. Bei jedem Joomla!-Update wird die template.css überschrieben, jedoch nicht die custom.css. Diese wird als letzte css-Datei geladen und hat deshalb höchste Priorität. Nachfolgend nun der Inhalt der custom.css, welcher die Seitenbreite auf 1'200 Pixel festlegt:

  • Gemacht mit: >Erweiterungen>Module>Wrapper -> dann Modul in Beitrag einbinden

  • Hier habe ich die gleichen Bilder über JAlbum einbetettet. JAlbum nutze ich seit Jahren auf meinem Blog.

  • Habe die Komponente Ignite Gallery installiert. Darin ein Profil und eine Kategorie erstellt sowie ein paar Bilder hochgeladen. Danach ein Modul erstellt und dieses Modul in diesen Beitrag integriert (Beitrags-Editor, Schaltfläche Modul).

  • Damit ich die Veränderungen mit dem Ursprung vergleichen kann, kopiere ich das Protostar-Template nach dieser Anleitung. Die neue Version nenne ich Beats_protostar und dieses Template wende ich auf der Startseite an. Danach erstellte ich einen neuen Menüeintrag mit dem Namen Protostar und diesem weise ich das Original-Template zu. So kann ich nun einfach hin und her klicken und sehen, was ich vom Start weg geändert habe.

  • sichtbar unter https://joomla.dokumenzi.ch ?

  • It's easy to get started creating your website. Knowing some of the basics will help.

    What is a Content Management System?

    A content management system is software that allows you to create and manage webpages easily by separating the creation of your content from the mechanics required to present it on the web.

    In this site, the content is stored in a database. The look and feel are created by a template. Joomla! brings together the template and your content to create web pages.

    Logging in

    To login to your site use the user name and password that were created as part of the installation process. Once logged-in you will be able to create and edit articles and modify some settings.

    Creating an article

    Once you are logged-in, a new menu will be visible. To create a new article, click on the "Submit Article" link on that menu.

    The new article interface gives you a lot of options, but all you need to do is add a title and put something in the content area. To make it easy to find, set the state to published.

    You can edit an existing article by clicking on the edit icon (this only displays to users who have the right to edit).

    Template, site settings, and modules

    The look and feel of your site is controlled by a template. You can change the site name, background colour, highlights colour and more by editing the template settings. Click the "Template Settings" in the user menu.

    The boxes around the main content of the site are called modules. You can modify modules on the current page by moving your cursor to the module and clicking the edit link. Always be sure to save and close any module you edit.

    You can change some site settings such as the site name and description by clicking on the "Site Settings" link.

    More advanced options for templates, site settings, modules, and more are available in the site administrator.

    Site and Administrator

    Your site actually has two separate sites. The site (also called the front end) is what visitors to your site will see. The administrator (also called the back end) is only used by people managing your site. You can access the administrator by clicking the "Site Administrator" link on the "User Menu" menu (visible once you login) or by adding /administrator to the end of your domain name. The same user name and password are used for both sites.

    Learn more

    There is much more to learn about how to use Joomla! to create the website you envision. You can learn much more at the Joomla! documentation site and on the Joomla! forums.